Direkt zum Hauptbereich

Posts

Featured Post

Wenn Feen und Kühe gegen COVID-19 helfen

Stille Feiung, Quarantäne, Vakzine – die Welt der Keime und ihrer Kontrolle ist voller merkwürdiger Begriffe. Häufig steckt dahinter sogar eine spannende Geschichte. Ein paar Beispiele.

Diejenigen von uns, die sich in diesen Tagen in Quarantäne begeben mussten, sind vermutlich sehr froh, dass für die Isolationsdauer nicht die Anzahl der Tage veranschlagt wird, die qua Begriff eigentlich vorgesehen ist. Das Wort Quarantäne leitet sich nämlich vom italienischen quaranta ab, was „vierzig“ bedeutet [Sehdev PS. Clin Infect Dis. 2002;35(9):1071-2].

Das Konzept einer präventiven Isolation von bestimmter Dauer wurde im 14. Jahrhundert etabliert, als die Pest in Europa wütete. Verschiedene Städte verfügten zu dieser Zeit, dass Reisende erst dann eingelassen würden, wenn sie zuvor eine bestimmte Zeit isoliert vor den Toren der Stadt verbracht hatten. Zunächst war dabei von einem Monat bzw. 30 Tagen die Rede, was auch als trentino (italienisch für „dreißig“) bezeichnet wurde. Der Zeitraum wurde…

Aktuelle Posts

Von grauen Mäusen und Menschen

Masern schwächen Immunabwehr gegen andere Erreger

Eierfarben

Pionier Parapsychologie

Im Schattenkabinett

Gefährliches Lauschen

Lebensenden

Von wegen Wegschau-Gesellschaft

Zombie Zikaden